Grundlagen der Harndiagnostik (N° 21)

Termin

21. Februar 2020
(17.00 - 20.00 Uhr)

Teilnahmegebühr für Mitglieder
€65.00
Teilnahmegebühr für Nichtmitglieder
€140.00
Anmeldeschluss
29.Dezember 2019
Teilnehmerzahl
12 - 40 Personen
Bewertung
4,0 CPD-Punkte
Zielgruppe
Biomedizinische AnalytikerInnen mit Interesse an der Harndiagnostik
Teilnahmevoraussetzung

siehe Punkt 1 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

Inhalt

Anatomie des Harnapparats, Präanalytik, Parameter handelsüblicher Harnteststreifen, Morphologie des Harnsediments, Vorstellung des FUS 2000 (Hybridgerät für komplette Harndiagnostik = Teststreifen und optisches Harnsediment)

Kompetenzerwerb

Die TeilnehmerInnen...

  • haben einen Überblick über die Anatomie des Harnapparats und die grundlegenden physiologischen Abläufe
  • kennen die speziellen Anforderungen an die Präanalytik in der Harndiagnostik
  • kennen die Parameter der handelsüblichen Teststreifen und wissen um Einflussgrößen und Störfaktoren in der Teststreifendiagnostik
  • kennen die wichtigsten Befundkonstellationen und können daraus einfache pathophysiologische Zusammenhänge zu entsprechenden Krankheitsbildern ableiten
  • kennen die Morphologie von Zellen im Harnsediment
  • kennen die Entstehung und Klassifizierung von Zylindern im Harnsediment
  • können Mikroorganismen im Harnsediment erkennen
  • können häufig im Harnsediment vorkommende Kristalle morphologisch zuordnen
  • kennen die wichtigsten Befundkonstellationen und können daraus einfache pathophysiologische Zusammenhänge zu entsprechenden Krankheitsbildern ableiten
  • kennen die Spezifikationen des Gerätes FUS 2000
  • kennen die zugrunde liegende Messtechnik (physikalische Messungen, Teststreifen, Sedimenterstellung)
Anmerkung

Vortragsunterlagen und Pausenverpflegung sind in der Teilnahmegebühr enthalten.

ReferentInnen
Veranstaltungsort

Leider nicht buchbar

Fortbildungen suchen