Der Weg zur Laborakkreditierung nach EN ISO 15189 (N° 9)

Termin

11. April 2024
(14.00 - 18.00 Uhr)

Teilnahmegebühr für Mitglieder
€105.00
Teilnahmegebühr
€310.00
Teilnahmegebühr SOTEB
€465.00
Anmeldung empfohlen bis
15.Februar 2024
Teilnehmerzahl
22 - 30 Personen
Bewertung
5 CPD-Punkte
Bewertungstyp
(Fachspezifische Fortbildung)
Zielgruppe
Biomedizinische Analytiker*innen mit QM-Aufgaben, die sich auf eine bevorstehende Akkreditierung praxisnah vorbereiten wollen
Teilnahmeberechtigte

BiomedizinischeAnalytiker*innen, Ärzt*innen, Naturwissenschaftler*innen lt. Punkt 1.2 h) AGB

Inhalt

Die einzelnen Punkte werden aus juristischer Sicht erklärt:
* Vorstellung Norm ISO 15189: Schlüsselpunkte
* Normative Fragen bei der Implementierung/Leitfaden Ministerium
* Merkmale jeder Qualitätssicherungseinheit - Elemente des QM-Systems, QS
* Zusätzliche Punkte im Bezug auf IVDR Art. 5

Kompetenzerwerb

Die Teilnehmer*innen sind nach Besuch der Fortbildung dazu in der Lage, die wichtigsten Punkte der Norm ISO 15189 anzuwenden. Sie kennen die relevanten normativen Fragen bei der Implementierung (Leitfaden Ministerium) sowie die Merkmale jeder Qualitätssicherungseinheit. Des Weiteren sind ihnen zusätzliche Punkte im Bezug auf IVDR Art. 5 bekannt

Anmerkung

Im Anschluss an den Vortragsteil gibt es eine Fragerunde, bei der Sie Ihre individuellen Fragen zum Thema einbringen können. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, dass Sie uns Ihre Fragen vorab per E-Mail an biomed [at] biomed-austria.at übermitteln. Digitale Vortragsunterlagen sind in der Teilnahmegebühr enthalten. Das Webinar schließt mit einer kurzen Wissensüberprüfung in Form eines Multiple-Choice-Tests ab.
Diese Fortbildung wird von biomed austria in Kooperation mit der en.co.tec Schmid KG organisiert.

ReferentInnen

Mag. Marie Salin

Avatar Bild
Geschäftsführerin, West Medica Produktions- und Handels-GmbH, selbstständige Beraterin, Trainerin und Auditorin für Qualitätsmanagement und Medizinprodukte
Veranstaltungsort

ONLINE

Leider nicht buchbar

Fortbildungen suchen