Diabetes mellitus: Laborwerte verstehen - Ernährungstherapie gestalten (N° 10)

Termin

16. Juni 2021 und 18. Juni 2021
(jeweils 16.00 - 20.30 Uhr)

Teilnahmegebühr für Mitglieder
€190.00
Teilnahmegebühr für Nichtmitglieder
€350.00
Anmeldeschluss
21.April 2021
Teilnehmerzahl
10 - 30 Personen
Bewertung
11,0 CPD-Punkte
Zielgruppe
Biomedizinische AnalytikerInnen sowie DiätologInnen mit Interesse an interdisziplinärem Austausch
Teilnahmevoraussetzung

siehe Punkt 1 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)

Inhalt

Nicht nur interdisziplinäres Arbeiten im Gesundheitswesen, sondern auch die interprofessionelle Zusammenarbeit rückt immer mehr in den Mittelpunkt des Handelns. Dieses Seminar vereinigt Kompetenzen aus den Bereichen Biomedizinische Analytik/Ernährungsmedizin und bietet fundiertes Wissen zur Labordiagnostik sowie den daraus abzuleitenden Ernährungsempfehlungen bei unterschiedlichen Diabetesformen.
Laborwerte dienen als Grundlage jeder Diabetes(ernährungs)intervention. Dazu muss man diese interpretieren können. Es werden  konkrete Fallbeispiele zu den folgenden Themen behandelt:

  • Der OGTT: Prädiabetes oder manifester Diabetes mellitus? (IFG vs. IGT)
  • Differenzialdiagnose Typ-1 oder Typ-2 Diabetes (GAD-/Inselzell-Antikörper)
  • Gestationsdiabetes (Interpretation der Laborparameter)
  • Qualität in der Blutzucker-Eigenmessung (Fehlerquellen vermeiden - Konsequenzen aus Messergebnissen ziehen)
  • Hyperinsulinämie vs. Betazellversagen (C-Peptid)
  • Das Insulinresistenzsyndrom (HOMA-Index Bestimmung)
  • Laborparameter und das Metabolische Syndrom/NAFLD (GGT, GPT, GOT, TG, HDL ...)
  • Der HbA1c-Wert als Langzeit-Blutzucker-Gedächtnis (Faktoren, die den Wert verfälschen)
  • Ketoazidose: Notfall bei Typ-1 Diabetes (Ketonkörpermessung im Blut/Urin)
  • Diabetes und Niere (Kreatinin, GFR, Mikro-/Makro-Albuminurie)
  • Das PCO-Syndrom (relevante Hormone/Insulinresistenz)
  • Spezielle Laborparameter und Diabetes (z.B. Fructosamin, BNP ...)
Kompetenzerwerb

Die TeilnehmerInnen verstehen, was wichtige Laborwerte bedeuten und welche Rolle sie in der Diabetesberatung spielen.

Anmerkung

Vortragsunterlagen sind in der Teilnahmegebühr enthalten. Die TeilnehmerInnen erhalten eine Teilnahmebestätigung, nachdem sie an beiden Terminen teilgenommen haben.

 

Das Webinar wird mit der Software "Zoom Meetings" durchgeführt und schließt mit einer kurzen Wissensüberprüfung in Form eines Multiple-Choice-Tests ab.

 

Diese Fortbildung wird von biomed austria in Kooperation mit dem Verband der Diaetologen Österreich organisiert.

ReferentInnen

Sylvia Handler, MBA

Sylvia Handler
Leitende Biomedizinische Analytikerin, Klinisches Institut für Labormedizin, AKH Wien

Helmut Nussbaumer, MSc

Nussbaumer
Diätologe mit Schwerpunkt Diabetesberatung, Gesundheitspädagoge, Diabeteszentrum Burghausen / OptimaMed Rehabilitationszentrum Hallein
Veranstaltungsort

Leider nicht buchbar

Fortbildungen suchen