Letzte Aktualisierung: 12.12.2018
Seite drucken

Fortbildungsprogramm von biomed austria

Fortbildungsabend

N° 32 - Prä-Eklampsie und HELLP-Syndrom: Analysen für die schnelle Diagnose

Termin: 5. September 2019
17.00 - 19.00 Uhr
Veranstaltungsort: fhg - Zentrum für Gesundheitsberufe Tirol GmbH
Anschrift: Innrain 98
6020 Innsbruck
Gebühr für Mitglieder:
Gebühr für Nichtmitglieder:
Anmeldeschluss: 29. August 2019
Teilnehmerzahl: 15 - 24 Personen
Bewertung: 2 CPD-Punkte
ReferentInnen:

Dipl.-Ing. Stefan Höllbacher Medizinprodukteberater, Stago Österreich GmbH

Inhalt:

PatientInnen mit Mikroangiopathien schweben in Lebensgefahr. Schnelle und aussagekräftige Labordiagnostik ist unerlässlich, um die möglichen Differentialdiagnosen der in Frage kommenden Syndrome zu ermöglichen. Eine besondere labordiagnostische Herausforderung ist das HELLP-Syndrom, eine schwere Komplikation der Präeklampsie bei Schwangeren. In dieser Fortbildung werden die klinischen Herausforderungen für Ärzte/Ärztinnen, LabormedizinerInnen und betroffene Patientinnen thematisiert, wobei auf wichtige Hintergründe und praktische Tipps eingegangen wird. Anschließend wird die zugehörige Labordiagnostik mit Fokus Gerinnung zum Thema HELLP-Syndrom präsentiert.

Zielgruppe: Biomedizinische AnalytikerInnen
Teilnahmevoraussetzung: siehe Punkt 1 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB)
Kompetenzerwerb:

Die TeilnehmerInnen kennen nach Abschluss der Fortbildung die pathophysiologischen Hintergründe des HELLP-Syndroms, sie kennen die verfügbaren Laborparameter und können diese im biomedizinischen Analyseprozess einsetzen.

Anmerkung:

Vortragsunterlagen und Pausenverpflegung sind in der Teilnahmegebühr enthalten.

Weitere Informationen zum Fortbildungsabend entnehmen Sie bitte dem Programm, welches hier auf der Homepage veröffentlicht wird. Mitglieder der Region Tirol/Vorarlberg werden per E-Mail über die Veröffentlichung des Programms informiert.

Wir danken der Firma Stago Österreich GmbH für das Sponsoring der Fortbildung.