Letzte Aktualisierung: 21.3.2017
Seite drucken

Berufsprofil

Die Hauptaufgaben Biomedizinischer AnalytikerInnen liegen in der selbstständigen und eigenverantwortlichen Durchführung aller Mess- und Untersuchungsmethoden in der Analytik, Diagnostik und Funktionsdiagnostik vor allem in der Humanmedizin, Veterinärmedizin, auf naturwissenschaftlichen Gebieten und in der Industrie. Biomedizinische AnalytikerInnen arbeiten im Rahmen der medizinischen Versorgung, der medizinischen Vorsorge sowie in Forschung und Lehre.

Unter Anwendung aller Untersuchungsmethoden entsprechend dem aktuellen Forschungsstand umfasst der Analyseprozess Präanalytik, Probengewinnung, Durchführung der Untersuchung einschließlich Auswahl der Methoden und Geräte, sowie die Auswertung und Beurteilung der Ergebnisse. Schwerpunkte sind die Validierung, weiters Qualitätssicherung in allen Bereichen, Dokumentation, Evaluierung neuer Techniken und Geräte sowie die Organisation des Laboratoriums auf apparativem, materialbezogenem und personalbezogenem Sektor. Eine zusätzliche Aufgabe ist die Weitergabe von Wissen und Fertigkeiten an MitarbeiterInnen und Studierende sowie die interdisziplinäre Zusammenarbeit.

Eine Broschüre zum Berufsprofil wurde vom Berufsverband 2003 erstellt und publiziert und umfasst Wissenwertes zu:

  • Geschichte des Berufes
  • Überblick über die Aufgabenbereiche
  • Ausbildung
  • Verantwortungsbereiche
  • Kernaufgaben
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit
  • Lehre, Fort- und Weiterbildung, Wissenschaft
  • Qualitätsmanagement
  • Perspektiven

Leider ist die Druckversion vergriffen, digital können Sie es hier downloaden und lesen:
Berufsprofil zum Download